2. Rückkehr nach Namibia Oktober 2012

Ich bin jetzt seit Oktober 2012 wieder zurück in Namibia. Ich habe und werde mir verschiedene Organisationen ansehen um neue Eindrücke zu bekommen. Eine Organisation arbeitet mit Handicap Kids (behinderten Kindern) und ich durfte sie einen Tag nach Katutura begleiten. Wir arbeiteten mit den Kindern zu Hause. Das zu Hause der meisten Kinder sind “Blechhütten” die man in Katutura an jeder Ecke findet. Es war eine neue Erfahrung für mich, ich war beeindruckt und gleichzeitig schockiert. Mit unter arbeiteten wir mit einem 3 jährigen und einem 8 Monate alten Baby. Beide sind schwerstbehindert, wobei man das Ausmass der Behinderung derzeit noch gar nicht feststellen kann. Es mangelt an vielen Dingen wie z.B.: Nahrungsmittel, Taxigeld usw. Kommunikationsprobleme sind auch eine rießen Problem, besonders zwischen Ärzten und Eltern, da viele der Eltern nur gebrochen oder gar ein English sprechen und es daher oft zu “Fehlinformationen” kommt. Dies erschwert natürlich die Arbeit der Therapeuten. Trotz allem war es eine unglaubliche Erfahrung für mich und eine rießen Inspiration.