Side by Side – Early Intervention Centre

BUTTERFLY hat eine neue Herausforderung gefunden. Da es ungefähr 250 Organisationen in Namibia gibt die sich hauptsächlich mit dem Schwerpunkt HIV/AIDS beschäftigen und nur sehr wenige die sich mit demThema “Children with Disabilities” (Kinder mit Behinderung) auseinandersetzen. Habe ich mich dazu entschlossen, mich mit dem Thema mehr zu beschäftigen, da HIV/AIDS leider egal in welchen Bereich immer Thema ist und Kinder mit Behinderung in Entwicklungsländern zu den Risikogruppen gehören.

Kinder mit Behinderung werden sehr oft in den Hütten “versteckt” und haben meistens keinerlei sozial Kontakte außer zu ihren Familienmitgliedern. Besonders in Katutura ist das Wissen der Eltern über die Behinderung ihrer Kinder oftmals sehr dürftig vorhanden. Seit ungefähr 4 Jahren gibt es in Katutura eine mobile Frühförderung. 24 Kinder werden zu Hause in ihren Hütten besucht und bekommen einmal die Woche für 1 Stunde eine Frühförderungsstunde. Für viele der Kinder ist dies aber nicht ausreichend und oftmals nur ein “Tropfen auf dem heißem Stein”. Da es auch natürlich ziemlichen Platzmangel in den Hütten gibt, muss auf verschiedene Übungen einfach verzichtet werden. Daher sind wir zu dem Entschluss gekommen 4 Jahre mobile Förderung sind genug. Das Projekt ” Stepping Stones- Early Intervention Centre for  Children” wurde ins leben gerufen.

 

Es soll 8 Kindern die Möglichkeit geboten werden täglich in ein Center zukommen, sozial Kontakte zuknüpfen, andere Kinder mit Behinderung kennenzulernen und eine Tagesroutine zu bekommen. Derzeit wird das Center ein halbtags geführt und für später wird eventuell eine Tagesbetreuung angestrebt. Die Kinder kommen gegen 7:30 und werden gegen 12:30 Uhr wieder abgeholt. Es wird gemeinsam gefrühstückt, damit wir sicherstellen können das die Kinder zumindestens einmal am Tag Essen bekommen. Es werden Sinneswahrnehmung, wöchentliches Thema für die Kinder und Integration in die “normale” Gesellschaft angestrebt.

Sehr wichtig ist uns, dass die Kinder sehen das nicht nur sie “special” sind sondern das es auch andere Kinder gibt die mit einem Handicap leben. Unsere Kinder sind zwischen 2 und 7 Jahre alt. Die Kindern sollen sobald sie ihr Schulalter, ungefähr 6 Jahre erreicht haben in eine Schule oder Instutition die ihrem Entwicklungsstand entspricht, integriert werden. Das Ziel von Stepping Stones ist die Kinder auf die Schule oder ähnlichem vorzubereiten und ihnen die Integration so angehm und leicht als möglich zu gestalten. Die Kinder werden unterschiedlich lang im Center bleiben je nach dem wie alt sie beim Eintritt sind. Austritt sollte aber mit Schulalter bzw. je nach Entwicklungsstand spätestens mit 7 Jahren sein.

Unsere Kinder haben unterschiedliche Behinderung Down Syndrom, Kinder mit schwere Mehrfachbehinderung und Halbseitenlähmungen. Kommunikation ist derzeit mit meisten Kindern auf nonverbaler Ebene möglich. Die anderen Kids (derzeit 5) die sich derzeit noch im mobilen Projekt befinden sollen natürlich weiterhin ihre einmal wöchentliche Frühföderungsstunde erhalten und werden natürlich weiterbetreut. Alle anderen Kindern aus dem mobilen Projekt, die nicht ins Center kommen haben erfolgreich einen Kindergarten oder Schulplatz bekommen.